Apr04
2011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mit Mozillas Firefox 4 und dem Internet Explorer 9 sind in den letzten Wochen zwei große Browser-Updates erschienen. Im März 2011 brachten diese Updates aber (noch) keine großen Veränderungen in den Browser-Markt: der Internet Explorer hält mit über 55 Prozent weiter den größten Anteil, Firefox hält sich stabil bei knapp über 20 Prozent, lässt aber wiederum etwas nach. Googles Chrome und Apples Safari konnten erneut leicht dazu gewinnen.

In genauen Zahlen verringerte sich der Internet-Explorer-Anteil laut Net Applications im Vergleich zum Vormonat um 0,85 Prozentpunkte auf 55,92 Prozent, Firefox bleibt mit 21,8 Prozent stabil. Chrome konnte erneut um 0,64 Punkte auf 11,57 Prozent aufholen, dahinter liegt Apples Safari mit 6,61 Prozent mit einem Plus von 0,25 Prozentpunkte. Opera liegt seinerseits mit stabilen 2,15 Prozent dahinter.

 

 

Mehr aus diesem Bereich:


Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Montag, den 04. April 2011 um 13:32 Uhr | 5.696 Besuche
Abgelegt unter Internet

Tags: , , , ,


Kommentar schreiben


Diesen Beitrag drucken
Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Kommentiere diesen Beitrag





Highslide for Wordpress Plugin