- Olivers Notizblog - http://www.ollihart.de -

Apple stellt iOS 4.2.1 zum Download bereit

Seit gestern Abend bietet Apple das jüngste Update seines iOS [2] an –   für iPhone [3], iPod touch [4] und iPad [5] steht iOS 4.2.1 [6] und für die zweite Apple TV Generation iOS 4.2 zum Download bereit.

Die größten Modifikationen gibt es auf dem iPad, auf dem nun auch iOS 4 zur Verfügung steht. Somit halten Multitasking und Ordner nun auch auf dem iPad Einzug. Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe an Modifikationen, die alle iOS-Geräte betreffen.

Zu den Neuerungen gehören AirPlay [7], AirPrint [8], erweiterte Bedienhilfen mit Unterstützung für drahtlose Braillezeilen, 17 neue Töne für Kurznachrichten, die nun auch individuell Kontakten zugewiesen werden können,  Updates für die E-Mail-App (beispielsweise können nun Anhänge mit Apps anderer Anbieter geöffnet werden). Alle Änderungen hat Apple auf seiner iOS-Seite zusammengefasst [6].

[aartikel]B00169H1XS:right[/aartikel]Mit Airplay ist es nun möglich, digitale Medien vom  iPhone, iPad und iPod touch drahtlos an Apple TV und AirPlay-fähige Lautsprecher oder Airport Express [9] zu streamen. Die größte Neuerung ist zweifelsohne Airprint. AirPrint ist die nächste Generation von drahtlosem Druck über WLAN, die das Drucken vereinfacht, da keinerlei Druckertreiber mehr benötigt werden. Neben den Apple-eigenen Apps werden auch andere Anbieter ihre Apps mit der Druckfunktion ausrüsten können.

Eine Auswahl an kompatiblen AirPrint-Druckern inklusive HP Photosmart, HP LaserJet Pro und HP Officejet sind die ersten, die das Drucken von den iOS-Geräten – offiziell – unterstützen. In der Betaversion von Mac OS X 10.6.5 sowie iTunes [10] 10.1 für Windows war jedoch auch noch die Möglichkeit integriert, über sämtliche, im lokalen Netzwerk freigegebenen Drucker zu verwenden. Diese wurde aber – angeblich wegen Treiberproblemen – aus der Finalversion wieder entfernt. Jedoch kann man sich mittels einiger Dateien aus der Betaversion diese Funktion problemlos wieder herstellen [11]. Sowohl für Mac OS X [12] als auch für Windows [13]stehen entsprechende Anleitungen und Tools zur Verfügung.

Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, die „Mein iPhone suchen“-Funktion nun auch ohne MobileMe-Abo verwenden zu können. Man benötigt hierzu lediglich eine Apple-ID, die man hat, wenn man bereits im Apple-Store [14] oder im iTunes-Store eingekauft hat. Apple hat für die Nutzung dieser Dienstleistungen eine Sonderseite [15] eingerichtet.

[16]

Das nächste iOS-Update steht bereit - hier noch iOS 4.2

Im Rahmen des iOS-Updates haben Vodafone und o2 auch ihre Betreiberprofile aktualisiert. Mein Vodafone-Profil zeigte nach Installation des Updates die Version 9.0, forderte aber direkt danach noch zu einem (weiteren) Update auf, so dass nun „vf de 9.1 [17]“ unter „Netzbetreiber“ steht.

Interessant ist, dass bei der Updatesuche in iTunes zuerst „nur“ iOS 4.2 angezeigt wurde, nach Ende des Updates aber dann iOS 4.2.1 [18] auf dem iPhone installiert war. Das Update kann direkt über iTunes 10.1 eingespielt werden.

Mehr aus diesem Bereich: