Nov19
2009

X-Ray-Mode für Ordner-Quick Look

Geschrieben 19. November 2009 von
Veröffentlicht in HowTo ... ? 3 Kommentare »
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 8 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Zugegebenermaßen gibt es einige Gimicks in Microsofts Windows-Explorer, die ich in Apples Finder vermisse. Eine dieser Funktionen ist die Ordnervorschau, also eine Minivorschau des Ordnerinhalts im Ordner-Icon. Nachdem Apple mit 10.5. die Universalvorschau „“ eingeführt hat, gab es später auch 3rd-party Plugins, die eine solche Icon-Vorschau auch auf den Apfel brachten. Alternativ gab es auch Erweiterungen, die eine Ordnervorschau als „“ anzeigten.

Leider verschwanden diese Möglichkeiten mit Start des Snow-Leos 10.6. wieder, da Apple aus Sicherheitsgründen nun von außen keinen Zugriff auf diese Schnittstelle mehr zuließ. Jedoch bietet Apple selber eine Funktion an, die eine echt coole Ordnervorschau via Quicklook ermöglicht: den . Diese Funktion ist bereits im System integriert und muss nur noch aktivert werden.

X-Ray-Mode für Ordner-Quicklook

X-Ray-Mode für Ordner-Quicklook

Aktiviert werden muss diese Funktion über das , also auf der Kommandozeile:

defaults write com.apple.finder QLEnableXRayFolders 1

… wobei die 1 am Ende diese Funktion aktiviert, mit 0 kann man X-Ray wieder deaktivieren.

Anschließend sollte man den Quicklook-Manager noch neu starten:

qlmanage -r

Das wars auch schon, viel Spass damit.

Mehr aus diesem Bereich:


Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Donnerstag, den 19. November 2009 um 10:27 Uhr | 59.741 Besuche
Abgelegt unter HowTo ... ?

Tags: , , , , , , ,


Kommentar schreiben


Diesen Beitrag drucken
Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

3 Kommentare zum Beitrag “X-Ray-Mode für Ordner-Quick Look”

  1. 1
    Freddy schreibt:

    Coole Sache, danke für den Tip. Erfüllt zwar nicht den eigentlichen Nutzen der Orndervorschau (da die Elemente ja auch hintereinander liegen), aber sieht einfach gut aus :-)

  2. 2
    Oliver schreibt:

    Auch bei Windows Vista/7 sieht man nicht mehr eine Ordnervorschau im Icon. Das gabs bei XP, wo man vier Mini-Icons im Ordnericon sah. Seit Vista hat man einen gelben Aktenordner, aus dem dann zwei Icons raushängen, z.B. zwei Fotos. Daher finde ich die Lösung beim Snow Leoparden wesentlich eleganter. Das Sahnehäupchen wäre noch eine permanente Vorschau, also nicht nur über QuickLook. Aber Quicklook ist so eine geile Sache, wie oft habe ich schon bei meinem 7er-Netbook auf die Leertaste gehauen – und nichts passierte ,,,

  3. 3
    Sören schreibt:

    coole Seite… Danke für die Information zum Quicklook.

    Hoffe Euch Dreien gehts gut…

    Sören

Kommentiere diesen Beitrag





Highslide for Wordpress Plugin