Archiv für die Kategorie ‘iOS-Geräte’

Full Tilt Poker App

Dienstag, 01. Oktober 2013

Poker im Internet zu spielen ist inzwischen wirklich keine besonders neue Entwicklung mehr. Ebenso wie man heute auch alle anderen Dinge problemlos im World Wide Web erledigen kann, Shoppen oder Bankgeschäfte zum Beispiel, ist es ebenfalls nicht verwunderlich, dass die Freunde des Pokerspiels diese Welt für sich entdeckt haben. Fragt man Spezialisten, die Poker schon seit langer Zeit, auch im wahren Leben, gespielt haben, dann sehen sie die Möglichkeit, dies online zu tun, nach einer anfänglichen Skepsis meist sehr positiv, da sie so in eine gewisse Anonymität abtauchen können und Züge vornehmen, die sie so im wahren Leben vielleicht nicht getätigt hätten. Und schließlich sollte auch nicht außer Acht gelassen werden, dass es sich zuhause am Computer ganz bequem spielen lässt.

Rechtzeitig vor dem Urlaub: Neues Soundsystem für unterwegs

Montag, 12. August 2013

Gerade unterwegs – und vor allem im Urlaub – macht sich ein mobiles Soundsystem sehr gut. Bislang hatte ich ein Logitech Pure-Fi Anywhere, was ich wahlweise mit iPod oder iPhone betrieben habe. Seit dem iPhone 5 benötigt man aber den Lightning-Adapter: Damit funktioniert das System zwar, ist aber sehr wackelig, da das iPhone auf dem Adapter im Soundsystem steckt. Und schon seit einiger Zeit suche ich hier was Neues, der Zeit entsprechend sollte die Verbindung zwischen iPhone und Soundbox kontaktlos sein.

Individuelles iPhone-Zubehör

Mittwoch, 28. November 2012

mycase24.com bietet die Möglichkeit, sich für sein Smartphone oder Tablet ein individuelles Cover zu gestalten

Zubehör für Apples iPhone gibt es wie der sprichwörtliche Sand am Meer. Vom billigen Ladekabel-Klon bis hin zur absoluten High-End-Profianlage, die auch gerne mal mehr kosetet als das iPhone selber, alles ist inzwischen zu haben.

AirPrint für alle, Teil 2: Printopia vs.FingerPrint

Mittwoch, 08. August 2012

Printopia in der aktuellen Version 2.1.6 auf dem Mac, leider ohne Duplexunterstützung bei meinen Samsung-Geräten

Nachdem ich mich vor einigen Wochen schon mit der kostenlosen Netgear-Lösung GENIE befasst habe, möchte ich heute zwei weitere AirPrint-Softwarelösungen vorstellen. Netgear bietet mit GENIE ein Netzwerkwartungspaket an, welches auch AirPrint zur Verfügung stellt. Leider traten bei mir damit einige Störungen im lokalen Netzwerk auf.

Zum einen bemerkte ich seit der Installation und Inbetriebnahme von GENIE eine ungewöhnlich hohe Netzwerklast in den Zeiten, in denen eigentlich kein Gerät im Netzwerk kommuniziert. Anfangs störte mich das nicht. Dann bemerkte ich, dass meine Synology DiskStation auf einmal, obwohl diese gerade nichts zu tun hatte, nicht mehr in den verdienten Ruhezustand ging. Nach länger Fehlersuche kam nur noch GENIE als Störungsquelle in Frage – und so war es dann auch.

Netgear GENIE bietet Airprint für alle

Freitag, 11. Mai 2012
Netgear GENIE

Netgear GENIE

Mal schnell von der Couch eine auf dem iPhone erhaltene E-Mail drucken oder ein angehängtes PDF oder Foto ausdrucken, ohne extra den Computer anzuschalten – Airprint ist schon eine tolle Sache. Apples AirPrint bietet die einfache und bequeme Möglichkeit, direkt vom iOS-Gerät auf einen airprint-fähigen Drucker im heimischen Netzwerk zu drucken, ganz ohne Treiber- oder Softwareinstallation auf dem mobilen Gerät – aber „airprint-fähig“, das ist der Knackpunkt. Denn airprint-fähig sind die wenigsten Drucker auf dem Markt. Neben Canon, die seit einiger Zeit Airpint anbieten, sind eigentlich nur die Geräte von HP aiprint-fähig. Zwar gibt es bereits airprintfähige Druckserver, aber meist sind dies Teile mehr schlecht als recht.

iPod touch 4G mit 32 GB für 276,99 Euro inklusive Philips InEar-Ohrhörer

Donnerstag, 16. Juni 2011

Philips SHE8000 In-Ear-Kopfhörer gratis dazu

amazon.de bietet diese Woche ein interessantes Angebot: Hier bekommt man aktuelle die Die 32-Gigabyte-Version der aktuellen vierten Generation des Apple iPod touch zusammen mit einem Paar InEar-Kopfhörern von Philips für 276,99 EUR. Bei der kostenlosen Zugabe handelt es sich um die SHE8000 im Wert von 29,99 EUR (einzeln aktuell für 25,55 Euro zu bekomen). Der Preis beinhaltet auch die Versandkosten.

[aartikel]B0041G5S74:right[/aartikel]Im Apple Store zahlt man für den Musik-Player in der 32-Gigabyte-Version 299 Euro. Um die kostenlose Zugabe bei amazon.de zu erhalten, nutzt man einfach den entsprechenden Button „Beides zusammen in den Einkaufweagen“ unter „Hinweise und Aktionen“. Auf der Warenkorb-Seite wird denn der Preis des Ohrhörers als Gutschein von der Gesamtsumme abzogen, so dass am Ende die 276,99 EUR stehen.

Flexibles Akku-System für iPhone vorgestellt

Donnerstag, 12. Mai 2011

Third Rail Akku-System für das iPhone 4 (Foto: Third Rail)

Third Rail hat ein flexibles Akku-System für das iPhone 4 vorgestellt. Das Third Rail System besteht aus einer Schutzhülle für das iPhone 4 und einem zugehörigen Akku-Pack. Dieser Akku-Pack lässt sich an die Rückseite der Schutzhülle stecken, um das iPhone 4 mit extra Strom zu versorgen.

[aartikel]B001BWQTOC:right[/aartikel]Der Clou ist, dass man das Akku-Pack mittels Micro-USB-Anschluss auch zur Stromversorgung anderer Geräte verwenden kann, so beispielsweise ein Großteil der aktuellen Smartphones, die ja den Micro-USB zur Energiezufuhr verwenden. Laut Hersteller wird das Akku-Pack auch zu kommenden Generationen des iPhone kompatibel bleiben, es muss dann nur die passende Schutzhülle gekauft werden. Der Akku besitzt eine Kapazität von 1,25 Ah und kann über Micro-USB mit weiteren Akku-Packs kombiniert werden. So lassen sich mehrere Akkus gleichzeitig aufladen oder aber für die Stromversorgung eines Gerätes verwenden.

Apple veröffentlicht iOS 4.3.3

Donnerstag, 05. Mai 2011

iOS 4.3.3 steht seit 4. Mai bereit

Gestern Abend hat Apple ein Update für sein iPhone-, iPad- und iPod touch-Betriebssystem veröffentlicht. Mit iOS 4.3.3 verkleinert Apple damit die Größe des Zwischenspeichers für die Geodaten, und entfernt die Sicherungskopie in iTunes. Die Koordinatenspeicherung hat Apple vor kurzem erhebliche Kritik von Datenschützern, Nutzern und Politikern eingebracht.

Wie angekündigt dürften sich die auf dem iPhone vorgehaltenen Daten zukünftig auf die letzten sieben Tage beschränken, zudem werden die Daten nun verschlüsselt auf dem iPhone abgelegt.

Mein Weg zum neuen iPad

Dienstag, 03. Mai 2011