Archiv für die Kategorie ‘Mobilfunk’

Die Entwicklung der mobilen Kommunikation

Montag, 31. März 2014

Die mobile Kommunikation gibt es nicht erst seit dem Einsatz von Handys und Smartphones, die Entwicklungsgeschichte reicht bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts zurück. Bereits vor dem Start des sogenannten A-Netzes, dem ersten Mobilfunknetz, Ende der 1950er Jahre wurde in Deutschland mobil telefoniert.

Die Micro-SIM fürs iPad und iPhone 4

Mittwoch, 07. September 2011
Die Micro-SIM fürs iPad und iPhone 4

Die Micro-SIM fürs iPad und iPhone 4

Der Handydiscounter simyo bietet wieder einmal ein Angebot für Prepaid-Interessenten an. Bis zum 5. Oktober 2011 bekommt man Micro-SIM für nur 4,90 € statt 9,90 € inkl. 10 € Guthaben. Mit der Tarifoption Flat Internet Optimum für nur 9,90 €/Monat surft man jederzeit und sorgenfrei im mobilen Internet.

Für alle, die bereits das Apple iPhone 4 und iPad nutzen, bietet simyo die passende Micro-SIM-Karte an (auch 3FF SIM genannt). Die Micro-SIM ist kleiner als eine herkömmliche SIM-Karte und wird einfach in das Gerät eingelegt. Bitte beachten Sie, dass die Micro-SIM noch nicht mit anderen herkömmlichen Handys genutzt werden kann. Sie benötigen ein Micro-SIM fähiges Endgerät, wie zum Beispiel das Apple iPad oder iPhone 4.

[UPDATE] Nokia Communicator – eine Legende der mobilen Kommunikation

Samstag, 03. September 2011

Ein Stück Mobilfunkgeschichte: Der Nokia Communicator

Im Februar 2011 erschien nun endlich das Nokia E7, das die lange Tradition von Nokias Communicator fortsetzen soll. Grund genug für mich, diese Entwicklung aufzuarbeiten und 15 Jahre zurückzublicken.

Der Nokia Communicator ist ein Markenname für eine Reihe von business-optimierten Mobiltelefonen der Nokia Corporation. Gemeinsamkeit – und Einzigartigkeit zu ihrer Zeit – ist ihr Erscheinen als ein normales (wenn großes) Telefon – was die Außenseite angeht. Die Geräte lassen sich durch Aufklappen (Clamshell-Design) in eine Art Mini-Computer verwandeln – komplett mit QWERTZ-Tastatur und einem LCD-Bildschirm. Alle Geräte besitzen Internet-Anbindung (was vor allem zur Zeit der ersten Generation eine Revolution war) und entsprechende Clients für Internet-und Nicht-Internet-Kommunikationsdienste. Die frühe 9000er Serie gilt als Grundstein der heutigen Smartphones. Beliebt bei Geschäftsleuten hat es jedoch kein Communicator geschafft, den wichtigen Markt des “normalen” Business-Anwenders nachhaltig zu durchdringen, was letztlich in dem Segment zu viel Raum für weitere Lösungen ließ.

simply-Paket mit SIM-Karte, Gutschrift und Freiminuten

Freitag, 17. Juni 2011

simply Geburtstagsaktion

Nicht nur simyo feiert in diesen Tagen Geburtstag, auch der Discount-Anbieter simply hat anlässlich seines sechsjährigen Jubiläums eine Sonderaktion gestartet. Noch bis zum 28. Juni erhalten Neukunden ein Starterpaket mit SIM-Karte mit einer Gutschrift fast geschenkt.

Das Starterpaket besteht aus dem Tarif simply clever und einer SIM-Karte. Während des Aktionszeitraums erhalten Neukunden bei Abschluss des Tarifs die einmaligen Kosten von 9,95 Euro über eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro zurückerstattet. Die Gutschrift lässt sich anschließend wahlweise für Telefonie, SMS, MMS oder zum Surfen verwenden. Als weiteren Bonus gibt es für sechs Monate je 60 Freiminuten in alle deutsche Netze, was einem Wert von 28,80 EUR entspricht.

simyo Geburtstagsaktion

Samstag, 04. Juni 2011

Der Prepaid-Anbieter simyo feiert derzeit neben seiner Wahl zum “Mobilfunk-Discounter des Jahres 2011? auch sechsjähriges Jubiläum und bedankt sich mit der simyo SIM-Karte oder Micro-SIM für 4,90 EUR statt 9,90 bzw. 19,90 EUR und mit 15 Euro Guthaben. Bei Rufnummernmitnahme gibt es zusätzlich einen 50 Euro Bonus.

Jede Bestellung nimmt im Aktionszeitraum automatisch an einer Verlosung teil und kann mit etwas Glück eines von 66 iPhones gewinnen. Bei Simyo wird nur das gezahlt, was man auch verbraucht (9 Cent/Min. & SMS, 24 Cent/MB) jedoch nie mehr als 39 Euro im Monat (“Kostenstopp”). Spezielle Telefonie-, SMS- oder Internet-Flats können auf Wunsch dazugebucht werden.

Vodafones “ReiseFlat”: Kostenlos im Ausland surfen

Mittwoch, 01. Juni 2011

Vodafone "Reiseflat" (Foto:vodafone.de)

Seit heute bietet Vodafone eine neues Datenangebot für Urlauber an: Ab sofort ist es mit der “ReiseFlat” möglich, das vorhandenes Daten-Volumen in 22 Ländern mit Vodafone-Netz ohne Mehrkosten zu nutzen. Ein Angebot, dass das kostenlose Surfen unter anderem in den Niederlanden, in Großbritannien, Italien, Griechenland, Spanien und der Türkei gestattet.

Die “ReiseFlat” ist bei Neukunden und Vertragsverlängerer in den SuperFlat Internet Tarifen sowie in Tarifen mit MobileInternet HandyFlat für die Dauer der Vertragslaufzeit voreingestellt und kostenlos. Alle anderen Vodafone-Kunden können jetzt auch für 5,99 Euro im Monat die ReiseFlat Data dazubuchen – ein Monat Mindestlaufzeit, monatlich kündbar. Gültig für alle SuperFlat Internet Tarife sowie für Tarife in Kombination mit MobileInternet HandyFlat. Dies ist entweder online in “Mein Vodafone” oder per Handy kostenlos über die 12747 (aus dem Ausland +49 172 12747) – oder per SMS das Wort “Reiseflat” an die 12747 senden.

Abschied von E-Plus

Dienstag, 24. Mai 2011

… der keinesfalls schwerfiel – soviel vorneweg. Nachdem ich die beiden letzten Jahre die fristgerechte Kündigung versäumt habe, habe ich dieses Jahr rechtzeitig daran gedacht und Anfang des Jahres meinen Laufzeitvertrag bei E-Plus beendet.

Neues und Altbewährtes im Smartphone von HTC Desire S

Freitag, 18. März 2011

HTC Desire S

In den vergangenen Jahren haben sich Smartphones immer breiter durchgesetzt und erfreuen sich, aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit und der Vielzahl an Funktionen, immer größerer Beliebtheit. Aufgrund der erhöhten Computerkonnektivität und -funktionalität und der breiten Anwendungspalette nutzen viele Besitzer ihre Smartphones für unterschiedlichste Aktivitäten.

Das mobile Telefon hat dabei den Vorteil, die Nutzung aller integrierten Anwendungen jederzeit und überall zu gewährleisten. Vorreiter auf dem Smartphone-Markt ist neben dem iPhone von Apple das HTC Android, wobei die Entwickler gerade ein neues Modell – das HTC Desire S – auf den Markt brachten.

Nokia E7 – der letzte Communicator?

Freitag, 18. März 2011

Einst und jetzt: Nokia 9000 Communicator (1996) und Nokia E7 (2011)

Als ich im Februar meinen Vodafone-Vertrag verlängern wollte und ein interessantes Vertragsangebot bekommen habe, habe ich mir aber auch überlegt, ob ich mir eine Prepaid Sim-Karte zulegen sollte. Außerdem schaute ich auch im Handyshop nach einem subventionerten Handy. Normalerweise habe ich mir hier immer irgendein Mitteklasse-Handy gekauft und das dann bei ebay weiterverkauft. Dann entdeckte ich im Vodafone-Shop das neue Nokia E7, die sechste Version des legendären Communicators und langersehnter Nachfolger des E90. Im “normalen” Handel mit über 600 EUR vollkommen überteuert, bietet Vodafone das E7 (subventioniert) für 199 EUR an. Das war es mir wert – als alter Communicator-Fan – und wenn es mir nicht gefällt, dann kann ich es ja immer noch weiterverkaufen.

Smartphone-Markt in den USA: Googles Android übernimmt die Führung

Mittwoch, 09. März 2011

Für den Januar hat das Marktforschungsunternehmen comScore neue Zahlen für Smartphones auf dem US-Markt veröffentlicht. Demnach gab es bei den Smartphone-Plattformen einen Wechsel an der Führungsposition. Erstmals konnte sich Googles Android-System in den USA an die Spitze setzen.

Diese Entwicklung ist aber nicht nur dem eigenen Wachstum zu verdanken, sondern vor allem auch den deutlichen Verlusten der BlackBerry-Plattform. Zur wichtigen Weihnachtszeit sank der Anteil von BlackBerry OS um 5,4 Prozentpunkte auf 30,4 Prozent. Google Android dagegen konnte sich um 7,7 Prozentpunkte auf einen Marktanteil von 31,2 Prozent steigern. Apples iOS hält unverändert mit 24,7 Prozent den dritten Platz, gefolgt von Microsoft (8,0 Prozent) und HP/Palm (3,2 Prozent).

Android wird 2011 in Europa Marktführer

Dienstag, 30. November 2010

Einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstitutes IDC zufolge wird Google Android-Plattform im kommenden Jahr Marktführer in Europa und somit Nokias Symbian OS vom Thron stossen.

Im dritten Quartal 2010 entfielen auf Smartphones mit Nokias Symbian als Betriebssystem noch 34 Prozent Marktanteil, auf das iPhone 24 Prozent und auf Android 23 Prozent. Angesichts der Wachstumsraten, die Android weltweit verzeichnet, ist es aber nur noch eine Frage der Zeit, bis Google an Apple und Nokia vorbeiziehen würde. Diese Entwicklung ist sowohl in Europa als auch in den USA zu erkennen.

CONNECT-Netztest: Vodafone klarer Sieger, O2 verdrängt Telekom

Montag, 08. November 2010

Die Fachzeitschrift connect und P3 communications haben mit umfangreichen bundesweiten Testfahrten die Geschwindigkeit und Stabilität der deutschen Mobilfunknetze untersucht.

Dabei stand neben der Qualität der Sprachverbindungen vor allem die Geschwindigkeit, Stabilität und Verfügbarkeit des mobilen Internets im Fokus. Im ersten öffentlichen Netztest mit zwei Messfahrzeugen konnten die Spezialisten das erste Mal Handy-zu-Handy-Verbindungen testen, was bei einigen Netzbetreibern Probleme mit der Erreichbarkeit von Mobiltelefonen offenbarte. Weitere Neuerung: Bei den Messungen in Städten war ein Fahrzeug in den Straßen vor Ort unterwegs, während der zweite Wagen an belebten Plätzen in den Innenstädten Auslastungsproblemen durch den Smartphone-Boom auf der Spur war. Wie klar das neue Testverfahren Unterschiede aufzeigte, erstaunte selbst die Experten: Dank Mobile-To-Mobile-Messungen, den ausführlichen Datentransfer-Tests an belebten Plätzen und der Evaluation der Flächenverfügbarkeit breitbandiger Datenverbindungen kam deutlich zum Vorschein, wo die Netzbetreiber Stärken und wo Schwächen haben.

Mobile Betriebssysteme: iPhone OS und Android gewinnen dazu

Montag, 07. Juni 2010

Smartphone Market Share (Quelle: nielsen.com)

Smartphone Market Share (Quelle: nielsen.com)

Nicht nur bei der Zahl der verkauften Smartphones kann Apple aufholen, auch bei der Betrachtung des Marktes der mobilen Betriebssysteme macht das iPhone OS weiter Boden gut.

Dem niederländischen Marktforschungs-Unternehmen Nielsen zufolge konnte Apples iPhone OS im letzten Quartal auf dem Markt der Mobil-Betriebssysteme weiter aufholen. Das iPhone-Betriebssystem liegt laut Nielsen mit 28 Prozent auf Platz zwei hinter dem BlackBerry OS von RIM, das die Spitze mit 35 Prozent hält. Googles Android liegt mit 9 Prozent auf Platz vier – hinter Microsofts Windows Mobile mit 19 Prozent Marktanteil.

UMTS-Flatrate für unterwegs

Dienstag, 25. Mai 2010

Wenn man viel unterwegs ist und auch dort das Internet bzw. Onlinedienste nutzen möchte und sich nicht von überteuerten WLAN-Hotspots abhängig machen möchte, dann kommt man früher oder später um eine UMTS-Flatrate nicht herum. Auch für mich stellt sich aktuell diese Frage, daher nun ein kurzer Lagecheck.

Bevor man sich über Anbieter und Konditionen informiert, sollte man sich überlegen, wie stark man diese Flatrate verwenden möchte. Meist ist es die einfachste Möglichkeit, eine UMTS- oder Internet-Option zu seinem bestehenden Mobilfunkvertrag zu ordern und dann sein Handy als Modem zu verwenden. Hier muss aber zuerst überprüft werden, ob das eigene Telefon überhaupt ein Internetmodem integriert hat und das so genannte Tethering unterstützt.

Smartphone-Markt: iPhone holt weiter auf

Montag, 10. Mai 2010

Das amerikanische Marktforschungsinstitut IDC hat für das erste Quartal 2010 die Entwicklung des Smartphone-Marktes analysiert. Weltweit können Nokia und BlackBerry-Hersteller RIM (Research in Motion) nach wie vor die besten Verkaufszahlen für sich beanspruchen. Aber vor allem Apple holt mit seinem iPhone weiter auf.

Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia hält nach den Zahlen von IDC mit 21,5 Mio verkauften Smartphones im ersten Quartal des aktuellen Jahres mit einem Marktanteil von 39,3 Prozent weiterhin klar den ersten Platz. Obwohl Nokia mehr als doppelt so viele Smartphones wie im ersten Vergleichszeitraum erstes Quartal 2009 verkaufte, bleibt der Marktanteil mit 39,3 Prozent unverändert. Auch im kommenden Jahr ist mit einem Zuwachs der Verkaufszahlen zu rechnen, da mit diversen neuen Geräten, wie dem Nokia C3, C6 und dem E5 oder dem Nokia N8, eine breitere Produktpalette angeboten werden soll. Nokia setzt dabei weiterhin ausschließlich auf Symbian als Betriebssystem.

[UPDATE] E-Plus nun auch mit HSDPA

Montag, 21. Dezember 2009

Vor etwa fünf Jahren begeisterte E-Plus mit einer UMTS-Flatrate für Mobilfunkgeräte zu einem erschwinglichen Preis – in Ballungsgebieten mit UMTS, in ländlichen Räumen mit GPRS. Damals gabs bei E-Plus die UMTS-Flatrate mit 384 kBit/s Download ohne weitere Begrenzungen für unter 40 EUR im Monat – von diesem Preis waren damals die drei anderen deutschen Mobilfunkanbieter noch weit entfernt. Aber auch diese erkannten schnell den Zahn der Zeit und die Notwendigkeit von Hochgeschwindgkeits-Datenübertragungen und begannen rasch, ihre Netze UMTS-fit zu machen. Durch die Übernahme des Iphone-Exklusivrechts musste die Telekom aber erst – auf die Schnelle – ein flächendeckendes EDGE-Netz schaffen, da das erste iPhone noch kein 3G-Standard beherrschte und die neuen Kunden für die Nutzung von Apple Smartphone ein Datennetz benötigten. Vodafone setzte hingegen gleich auf HSDPA und bot relativ schnell in den Ballungsgebieten Datenübertragungen im Megabit-Bereich an.


Highslide for Wordpress Plugin