Artikel mit ‘iDisk’ getagged

Dropbox – kostenloser Datenspeicher im Internet und mehr

Dienstag, 13. Juli 2010

Auf der Suche nach einer vernünftigen und bequemen Möglichkeit, Daten zwischen PC und Mac zu synchronisieren, bin ich auf Dropbox gestoßen. Dropbox bietet – ähnlich wie die iDisk von MobileMe – einen Speicherplatz im Internet an, auf dem man systemübergreifend Zugriff hat. Er eignet sich als ideal zum zentralen Speichern von Dateien, die man stets benötigt. Beim genaueren Hinschauen bietet Dropbox aber weitaus mehr als nur einen Netzwerkspeicher.

MobileMe in neuem Glanz [UPDATE]

Freitag, 18. Juni 2010

Seit heute erstrahlt Apples Online-Dienst MobileMe im neuen Glanz: Nach einer Testphase steht das Update nun allen Anwendern zur Verfügung.

Neue Steuerung in MobileMe

Neu ist die Navigation durch die einzelnen Anwendungen Kalender, Kontakte, Mail, Galerie, iDisk und Mein iPhone finden. Mit einem Klick auf das MobileMe-Icon in der linken oberen Ecke gelangt man zu der Auswahlmöglichkeit. Um seine Account-Informationen einzusehen, die Hilfefunktion zu nutzen oder sich abzumelden, klickt man einfach rechts oben auf Ihren Namen. Geändert haben die Apple-Entwickler unter anderem die Auswahl der Ansichten im MobileMe Mail im Web.

MobileMe Mail (Foto: apple.com)

Apple aktualisiert seinen MobileMe-Service

Donnerstag, 20. Mai 2010
Apples MobileMe (Foto: apple.com)

Apples MobileMe (Foto: apple.com)

Apple hat seinem Online-Dienst MobileMe eine Aktualisierung spendiert. Seit 18. Mai sind nun alle Verbindungen zu den Anwendungen unter me.com SSL-verschlüsselt, ab Mac OS X 10.6.3 soll die Synchronisation zuverlässiger funktionieren, die iDisk-App soll nun E-Mail-Adressen automatisch vervollständigen können. Auf die Freigabe der neuen Web-Oberfläche von MobileMe müssen wir aber weiter warten, diese ist nach wie vor nur im Beta-Stadium verfügbar.

[Update] MobileMe iDisk unter Windows 7 mounten

Mittwoch, 04. November 2009
  1. „Computer“ öffnen
  2. „Netzlaufwerk verbinden“ anklicken
  3. Laufwerksbuchstaben auswählen
  4. Im Ordnerfeld eintragen: http://idisk.me.com/username
  5. Option „Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen“ aktivieren
  6. „Fertig stellen“
  7. Im folgenden Popup die MobileMe-Zugangsdaten eingeben und ggf.speichern lassen

Das wars. Nun erscheint im „Computer“ unter „Netzwerkadresse“ die iDisk als Netzlaufwerk.

[Update 11.11.2009] Leider kam es bei mir mit der Adresse http://idisk.me.com/nutzername unter Windows 7 immer wieder zu Verbindungsabbrüchen, bis hin zum Explorer-Absturz. Ich habe nun anstatt der http-Adresse die SSL-Adresse https://idisk.me.com/nutzername verwendet und die Verbindung scheint stabiler zu sein.


Highslide for Wordpress Plugin