Artikel mit ‘Mac mini’ getagged

AirDrop für alle

Montag, 26. September 2011

Apple AirDrop

Apples Airdrop ist eines der neuen Features von OS X Lion, was aber noch sehr wenig beachtet wird. Das liegt womöglich auch daran, dass diese Funktion „von Hause aus“ nur bei aktuellen Macs verfügbar ist, bei älteren Geräten ist diese Möglichkeit der Datenübertragung deaktiviert.

Es gibt aber einen Weg, Airdrop auch bei allen anderen Macs zu aktivieren, auf denen OS X 10.7 läuft – und die technisch AirDrop unterstützen. Über den Terminal-Befehl
[crayon-5c1a11ff1f02d505767673/]
und dem anschließenden Neustart des Finders, beispielsweise durch das „Killen“ aller Finder-Instanzen:
[crayon-5c1a11ff1f032762532491/]
wird Airdrop unter Lion aktiviert. Eine eventuelle Deaktivierung kann durch eine „0“ anstatt der „1“ am Ende des defaults-Befehl erfolgen.

Bluetooth Stereo-Headsets im Vergleich

Dienstag, 11. Januar 2011

Sennheiser MM 550 TRAVEL im Detail

Kabelloser Musikgenuss – und dabei keinen anderen mit seinen musikalischen Vorlieben auf die Nerven gehen: Ein kabelloser Kopfhörer ist schon was Feines!!! Früher gab es nur analoge Funkverbindungen – störanfällig, Reichweite von hier bis zum Tisch und eine Tonqualität wie mit einem 10-EUR-Ohrstöpsel eines Handy-Headsets. Dank „König Blauzahn“ ist heute eine (relativ) unanfällige, digitale Verbindung möglich. Zwar gibt es eine inzwischen eine große Auswahl an Bluetooth-Kopfhörern, schaut man sich die Ohrenwärmer aber mal genauer an, reduziert sich eine hochwertige Auswahl schnell auf eine Handvoll. Auch preislich ist für jeden was dabei, aber gilt hier wirklich „Teurer ist besser“ ???

Neuer Mac mini im Unibody-Gehäuse

Dienstag, 15. Juni 2010

Mac mini mit Unibody

Apple hat heute seine neue Generation des Mac minis vorgestellt. Das Gehäuse wurde komplett neu gestaltet und ist nun ein Unibody. Das neue Modell hat einen Core2Duo-Prozessor mit 2,4 Ghz sowie eine GeForce 320M. Außerdem bietet der neue Mini 320 GB Festplatte und 2 GB Arbeitsspeicher sowie ein 8fach SuperDrive-DVD-Brenner.

[aartikel]B003SBJUC2:right[/aartikel]Das aktualisierte Modell bringt nun standardmäßig neben dem Mini DisplayPort,auch einen HDMI-Anschluss mit. Ein DVI-Adapter soll dem Gerät  belegen. Auf der Rückseite wurde einer der fünf USB-Anschlüsse für einen SD-Karten-Slot geopfert. Das Erweitern des Arbeitsspeichers war beim Vorgängermodell nur sehr schwer möglich, ist nun bedeutend einfacher:  Auf der Unterseite lässt sich der Standfuß entfernen, um so Zugang zu den Speicherriegeln zu erhalten. Der neue Mac mini ist etwas flacher als das Vorgängermodell und soll ab sofort lieferbar sein. Der neue Mac mini kostet in Deutschland 809 Euro inkl. MwSt.

Nützliche Handgriffe am Mac

Samstag, 15. Mai 2010

Für das Ausschalten, das Aktivieren des Ruhezustands oder den Systemneustart gibt es unter Mac OS X mehrere Möglichkeiten. Man kann über das Systemmenü gehen, über den Powertaster am Gerät, über ein Widget im Dashboard … oder einfach über eine Tastenkombination. Vor allem bei nicht-portablen Geräten, wie meinem Mac mini, ist der Weg zum Ein-/Ausschalter etwas weiter. Hier eine kurze und knappe Übersicht über die möglichen Tastenkombinationen unter Mac OS X.

Nützliche Tastenkombinationen für Neustart, Ruhezustand oder Ausschalten

Nützliche Tastenkombinationen für Neustart, Ruhezustand oder Ausschalten

iPhoto und iTunes synchronisieren

Mittwoch, 21. April 2010

Nachdem ich meinen neuen Mac mini als Media Center eingerichtet hatte, gab es noch die Aufgabe, meine Mediathek-Inhalte aus iTunes und iPhoto von meinem Macbook Pro zu überspielen und zu synchronisieren. Bevor man aber sich hier an die Arbeit macht, muss man sich aber einige Gedanken über die Art und Weise der geplanten Synchronisation machen.

Mac mini als Media-Center im Wohnzimmer

Dienstag, 13. April 2010

Schon eine ganze Weile suchte ich nach einer bequemen Möglichkeit, im Wohnzimmer auf dem Flat-TV Fotos anzuschauen oder Filme und Serien zu sehen, die ich auf meinem Computer gespeichert habe. Anfänglich habe ich abends immer mein MacbookPro an TV und Verstärker angeschlossen. Aber neben dem unbequemen Nachteilen gab es noch das zusätzliche Problem, dass ich abends nicht parallel am Computer noch arbeiten konnte – also entweder eine Folge der Lieblingsserie oder am Mac arbeiten. Ich wollte aber beides tun, also musste eine Alternative hat: Mein Wohnzimmer brauchte ein Mediacenter.

Apple Remote, Magic Mouse & Wireless Keyboard: Kleine Helferlein für den Mac

Sonntag, 24. Januar 2010

Da ich mir in Kürze einen Mac Mini als Mediacenter kaufen will, habe ich mir dazu bereits vorab drei nützliche Helfer gekauft und diese bereits mit meinem Macbook Pro getestet. Für die Steuerung des Mac Minis sind neben Tastatur und Maus auch eine IR-Fernbedienung sinnvoll. Apple rüstet seit einigen Jahren alle Geräte mit einem Infrarot-Empfänger aus, der in erster Linie für Apples Remote Fernbedienung gedacht ist.


Highslide for Wordpress Plugin