Artikel mit ‘Tethering’ getagged

Aus Internet-Tethering wird Personal Hotspot – Internet-Sharing des iOS 4.3 im Detail [UPDATE]

Montag, 14. März 2011

Personal Hotspot: Eines der neuen Features von iOS 4.3

Ein interessantes Feature vom neuen iOS 4.3 ist der „Personal Hotspot“. Dieser ersetzt die „Internet-Tethering“-Funktion auf dem iPhone und erweitert sie um eine Freigabe der Internetververbindung per WiFi bzw. WLAN. Das bedeutet, dass man mit seinem iPhone eine WiFi-Verbindung aufbauen kann, um mit anderen Geräten – iPad, iPod touch, Mac, PC oder sonstigen WiFi/WLAN-fähigen Geräten – darüber surfen zu können. Dieses „neue“ Tethering funktioniert mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig inklusive USB und Bluetooth, über WiFi können drei Geräte gleichzeitig mit dem Internet verbunden werden. Es gibt bereits Berichte, dass einige Provider diese Maximale jedoch reduzieren.

Apple veröffentlicht iOS 4.3

Donnerstag, 10. März 2011

Zwei Tage früher als angekündigt hat Apple am Mittwoch die Version 4.3 des iOS-Betriebssystems zum Download über iTunes freigegebene und bietet mit dem 660MB großen Download eine Hand voll Neuerungen für iPhone und iPad.

 

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Personal Hotspot für iPhone 4: Tethering nun zusätzlich per Wifi an maximal 5 Geräte möglich
  • iTunes Privatfreigabe (iTunes Home Sharing): Mit der iTunes Privatfreigabe erhält man im lokalen Netzwerk Zugriff auf die iTunes-Mediathek eines Macs oder PCs. Die Inhalte lassen sich auf das iOS-Gerät streamen

IPCC-Providereinstellungen nun auch für Vodafone- und o2-Kunden

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Bislang gab es sie offiziell nur für Telekom-Kunden, durch das Ende des Verkaufsmonopols und den bevorstehenden Verkaufsstart bei Vodafone und O2 stehen nun auch die Carrier-Bundles (sogenannte IPCC) für iPhones zur Verfügung, die im Vodafone- oder O2-Netz betrieben werden. Offiziell werden diese IPCC wohl erst am Freitag – höchst wahrscheinlich zusammem mit dem iOS 4.1.1 Update (was u.a. den Fehler im Zusammenhang mit der Sommerzeit auf der Südhalbkugel beheben soll) – von Apple zur Verfügung gestellt, die entsprechenden Dateien sind aber bereits auf den Apple-Servern verfügbar. Sie werden allerdings noch nicht über iTunes im Zuge der automatischen Aktualisierung verteilt.

Mein neues iPhone 4 ist da – frei aus England [UPDATE 2]

Dienstag, 29. Juni 2010

Gestern war der große Tag, an dem mein neues iPhone 4 nach einer schönen Reise durch halb Europa nun in Berlin ankam. Diese Woche werde ich noch einen kleinen Erfahrungsbericht hier veröffentlichen, hier nun der Reisebericht und kurz die ersten Eindrücke …

Bei der Verarbeitung des neuen iPhones hat Apple nicht zu viel versprochen (Foto:apple.com)

Die Bestellung war eher eine spontane und risikoreiche Angelegenheit. Am 15.6. – an dem Tag begann die Vorbestellungszeit für das iPhone 4 – sah ich mich etwas im Internet um und erfuhr, dass nun auch in Frankreich und Großbritannien Apple das iPhone direkt und ohne Netlock vertreibt – Frankreich und UK gehörten zu den fünf Ländern, an denen das iPhone 4 am 24.6. in den Verkauf ging.

UMTS-Flatrate für unterwegs

Dienstag, 25. Mai 2010

Wenn man viel unterwegs ist und auch dort das Internet bzw. Onlinedienste nutzen möchte und sich nicht von überteuerten WLAN-Hotspots abhängig machen möchte, dann kommt man früher oder später um eine UMTS-Flatrate nicht herum. Auch für mich stellt sich aktuell diese Frage, daher nun ein kurzer Lagecheck.

Bevor man sich über Anbieter und Konditionen informiert, sollte man sich überlegen, wie stark man diese Flatrate verwenden möchte. Meist ist es die einfachste Möglichkeit, eine UMTS- oder Internet-Option zu seinem bestehenden Mobilfunkvertrag zu ordern und dann sein Handy als Modem zu verwenden. Hier muss aber zuerst überprüft werden, ob das eigene Telefon überhaupt ein Internetmodem integriert hat und das so genannte Tethering unterstützt.


Highslide for Wordpress Plugin