Artikel mit ‘Prepaid’ getagged

Curve startet in die Apple Wallet und bietet Apple Pay für alle

Donnerstag, 30. Januar 2020

… und ermöglicht somit Apple Pay für alle VISA- und MasterCard Kreditkarten. Dabei ist es egal, ob es sich um eine echte Kreditkarte, eine Debitkarte oder eine Prepaidkarte handelt.

Curve Card

Curve Card

Bei der Banking-App Curve handelt es sich um ein britischen Finanzdienstleister, der seit letztem Jahr am Start ist. Curve ist kein traditioneller Kreditkartenanbieter sondern erlaubt vielmehr das Hinterlegen bestehender Kreditkarten von diversen Fremdbanken und bündelt sie in einer eigenen Karte (Debit Mastercard). Aktuell können VISA- und MasterCard Karten über die App hinterlegt werden, in naher Zukunft soll auch wohl auch die American Express funktionieren. Der Kunde selber bekommt eine „echte“ Karte auf dem Postweg (also nicht nur eine virtual card wie bspw. bei boon) mit  Kreditkartennummer, mit der er dann im Geschäft oder Internet wie gewohnt per Kreditkarte bezahlen kann.

Prepaid im Vergleich: Vodafone CallYa vs. Telekom Magenta Mobil Start

Sonntag, 26. Februar 2017
Prepaid-Tarife von Vodafone und Telekom im Vergleich

Prepaid-Tarife von Vodafone und Telekom im Vergleich

Vor kurzem hat Vodafone seinen erfolgreichen Prepaid-Tarif CallYa Smartphone Special aktualisiert und bietet hier nun 1 GB LTE-Inklusivevolumen (mit App-Nutzung sogar 1,1 GB). Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die Telekom hier nachzieht und seinen Prepaid-Tarif entsprechend anpasst. Das ist nun geschehen und aktuell bewirbt die Telekom ihre neuen Prepaid-Angebote mit der inzwischen schon mehr als abgedroschenen Aussage „im besten Netz“ (auf der Verpackung der SIM-Karte heißt es dann nur noch kleinlaut „Im besten Telekom-Netz“). Ob nun das Netz von Vodafone oder die Telekom die Nase vorn hat, darüber sollte sich jeder selber ein Urteil fällen: Meiner Meinung liegt im Bereich LTE-Abdeckung Vodafone immer noch vorne – ich nutze beide Netze intensiv in Berlin und auch deutschlandweit. Es gibt Regionen, da ist Vodafone klar besser, dann gibt es wieder Gebiete, da bietet die Telekom eine bessere Abdeckung.

Umzug von FYVE zu Vodafone CallYa – ein kleines Abenteuer

Donnerstag, 19. Mai 2016

oder meine gewonnenen „Erkenntnisse“ mit bzw. in Vodafone-Shops

Von FYVE zu CallYa

Bislang hatte ich CallYa, Vodafones Prepaid-Angebot, nie groß in Erwägung gezogen, bislang. Doch das hat sich nun geändert: Durch den aktuellen CallYa Smartphone Special Tarif bekommt man für 10 EUR im Monat ein super Prepaid-Paket: Vodafone-Flat, 200 Min/SMS in alle anderen deutschen Netze und 750 MB Highspeed-Volumen. Und dieses gibt es seit dem Frühjahr in maximaler LTE-Geschwindigkeit (theoretisch 225 / 50 MBit/s). Somit ist Callya die einzige Prepaid-Option im Vodafone-Netz, die LTE anbietet.

Die Entwicklung der mobilen Kommunikation

Montag, 31. März 2014

Die mobile Kommunikation gibt es nicht erst seit dem Einsatz von Handys und Smartphones, die Entwicklungsgeschichte reicht bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts zurück. Bereits vor dem Start des sogenannten A-Netzes, dem ersten Mobilfunknetz, Ende der 1950er Jahre wurde in Deutschland mobil telefoniert.

Datentarife für UMTS-Modem und UMTS-Stick

Sonntag, 30. Juni 2013
Vodafone SIM-Karten

Vodafone SIM-Karten

Da inzwischen UMTS-Datentarife in bezahlbare und vor allem sinnvoll-nutzbare Regionen gelangt sind, ist ein zusätzliche UMTS-Karte (egal, ob im Laptop, Stick oder WLAN-Router) immer mehr eine lohnenswerte Alternative zu überteuerten. öffentlichen WLAN-Hotspots, wie z.B. in Hotels,Bahnhöfen oder Innenstädten.

Auch aufgrund der Tatsache, dass UMTS-Router immer kleiner und besser werden, lohnt sich eine Anschaffung. Vor allem dann, wenn man mehrere Geräte mit dem Internet verbinden will. Zuvor muss man sich natürlich im Klaren sein, wie der UMTS-Router betrieben wird. Es gibt hier drei Möglichkeiten:

Vodafone D2 Onlineshop

simply-Paket mit SIM-Karte, Gutschrift und Freiminuten

Freitag, 17. Juni 2011

simply Geburtstagsaktion

Nicht nur simyo feiert in diesen Tagen Geburtstag, auch der Discount-Anbieter simply hat anlässlich seines sechsjährigen Jubiläums eine Sonderaktion gestartet. Noch bis zum 28. Juni erhalten Neukunden ein Starterpaket mit SIM-Karte mit einer Gutschrift fast geschenkt.

Das Starterpaket besteht aus dem Tarif simply clever und einer SIM-Karte. Während des Aktionszeitraums erhalten Neukunden bei Abschluss des Tarifs die einmaligen Kosten von 9,95 Euro über eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro zurückerstattet. Die Gutschrift lässt sich anschließend wahlweise für Telefonie, SMS, MMS oder zum Surfen verwenden. Als weiteren Bonus gibt es für sechs Monate je 60 Freiminuten in alle deutsche Netze, was einem Wert von 28,80 EUR entspricht.


Highslide for Wordpress Plugin